Zu Richard Wagners 200. Geburtstag

Kurzzusammenfassung der Diskussion:
– Es ist möglich, dass ein moralischer Unhold und intellektuelles Leichtgewicht außergewöhnliche Musik komponieren kann.

– Es ist möglich, dass ein Mensch, der verquaste, unausgegorene Weltanschauungen besitzt, ein Meister der emotional-ästhetischen Grunderfahrungen ist.

– Es gibt kein künstlerische Genie, das qua künstlerischer Meisterschaft berufen ist, ethisch-kosmologische Wahrheiten zu verkünden. Nicht zuletzt durch Wagner besteht daran kein Zweifel.

– Wagner war, dem Urteil der Fachleute zufolge, ein exzellenter Tondichter oder Komponist.