Lisa Herzog über Märkte: Das Kriterium ist die Freiheit

3AM interviewt Lisa Herzog. Dabei geht es vor allem um die Überlegungen von Adam Smith und Hegel zu Märkten und wie diese heute noch relevant sind.

2014 hat Lisa Herzog zusammen mit Axel Honneth bei Suhrkamp eine Textsammlung zu Marktansichten vom 18. Jahrhundert bis heute veröffentlicht: “Der Wert des Marktes: Ein ökonomisch-philosophischer Diskurs vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart“. Dazu hat es einige Rezensionen gegeben – die informativste ist wohl die im Blog “Wirtschaftliche Freiheit“.

Elisabeth von Tadden hat Lisa Herzog im März 2014 interviewt. Ein Interview eher auf Internet-Niveau ist bei ZEIT-Campus Anfang 2015 erschienen.

Auf YouTube gibt es ein Interview mit ihr sowie eine Vorlesung über Schädigungen im Markt:

Michael Hampe über Naturideologie und Marktideologie

Michael Hampe schreibt in der NZZ darüber, dass unsere Gegenwart keineswegs ideologiefrei sei: sie werde beherrscht von der Marktideologie und der Naturideologie. Er widmet sich insbesondere der “Naturideologie”. Eine “Natur” gäbe es nicht. Insofern scheint es problematisch zu sagen, dass die Natur verbraucht werde oder geschützt werden muss.
Ich bin mir nicht sicher, ob eine solche Essentialismukritik stichhaltig ist. Wenn man bewusst eine Norm zum Schutz der Natur postuliert, muss man nicht zwingend diese Ideologie einkaufen, auch wenn andere sie verwenden.