Sokrates über die Debattenkultur im Internet

Die sozialpsychologischen Mechanismen der Internetkultur sind einigermaßen trivial. Um hierzu dennoch große “Netzphilosophien” und “Systemtheorien” anzubieten, muss man denn schon die schlichten Sachverhalte möglichst obskur und getragen von religiösem Bekehrungseifer darstellen.

Einen der zentralen Mechanismen der “Netzdebatten” hat Sokrates beschrieben: “Denn was nach seinem eigenen Sinn gesprochen wird, daran freut sich ein jeder, was aber aus einem fremden, das ist ihm zuwider.” (Platon: Gorgias, 512b) Und wegen dieser nüchtern-realistischen Einschätzung empfiehlt Sokrates Vernunft und Moral als einzige intelligente Option.

“Das Internet muss weg” – Mocumentary über Netzneutralität

Ein gut erzählter und gut gemachter Film über einen Marktforscher (dargestellt von einem Schauspieler), der sich mit echten Experten, Usern, Unternehmern unterhält, um herauszufinden, was man gegen Netzneutralität tun kann … und zu ganz anderen Ergebnissen kommt. Hier die Webseite zum Film.

Holm Friebe gegen Aktionismus

Zukunftsforscher, Managementberater und “Netzdenker” betreiben Aktionismus, Esoterik und Psychomaschen. Dem setzt Holm Friebe eine “Stein-Strategie” entgegen. Wie weit das Nichtstun gehen soll, ohne eine leere Pauschalisierung zu sein, haben schon der Konfuzianismus und der Daoismus diskutiert. Für Friebes Vorschlag sprechen immerhin einige Evidenzen (andere nicht), und er ist eine willkommene Anregung in einer Gesellschaft, die immer mehr durchdreht. Ob aber die Beharrlichkeit des Systems “weiser” ist als der hektische Held, ist angesichts der historischen Evidenzen zweifelhaft. Jedenfalls sind dies nicht die einzigen Alternativen.

Ganz Deutschland und die schlandkette

Nachdem es gerade eben auch die Tagesthemen vermeldeten, dass “die Deutschen” beziehungsweise “das Netz” nach dem gestrigen TV-Duell sich vornehmlich für die von Angela Merkel getragene Halskette interessieren, wie der eigens eingerichtete Twitteraccount zeige, habe ich noch mal nachgesehen: aktuell hat dieser Account 7.967 Follower, also etwas mehr, als der VfR Aalen in der Saison 2012/13 durchschnittlich Zuschauer im Stadion hatte. Erzgebirge Aue und SC Paderborn liegen aber noch klar vor @schlandkette.
1
Es mag durchaus sein, dass in Kürze Millionen Follower zusammenkommen. Im Moment liegen die Zahlen aber noch um Haaresbreite daneben.